Weihnachtsgeschenke: So erkennst du, wer sich wirklich freut!

Geschenke unter dem Baum

Der Vater bekommt eine große Schachtel Pralinen und ein neues Hemd, die Mutter ein schönes Blumenarrangement und ein spannendes Buch und der Bruder einen Gutschein für ein Wochenende im Tropical Islands.

Natürlich bist du zu 100 Prozent davon überzeugt, dass deine Geschenke bei deinen Liebsten ankommen werden. Aber tun sie das wirklich? Wie findest du heraus, ob deine Familie sich tatsächlich über deine Geschenke freut?

Nach dem Lesen dieses Artikel weißt du es ganz genau!

Bild: Chris Morin

Echte Freude vs. vorgespielte Begeisterung

Regelmäßige Leser dieses Blogs wissen: Körpersprache läuft unbewusst ab. Die Reaktion, die wir in den ersten Bruchteilen einer Sekunde an den Tag legen, können wir nicht steuern. Erst nach einigen Sekunden übernimmt das Bewusstsein die Kontrolle und wird unter Umständen versuchen, falsche Emotionen vorzuspielen. Doch zu diesem Zeitpunkt haben echte Körpersprache-Experten schon längstens erkannt, was das Gegenüber wirklich denkt.

Ich weiß, dass ich in den meisten Fällen zwischen echter und vorgespielter Freude unterscheiden kann. Und du kannst das auch lernen.

Die Augen

Wenn sich jemand ehrlich über ein Geschenk freut, sind seine Augen nach dem Auspacken groß und offen; sie werden richtig aufgerissen, sie strahlen und funkeln. Eine solche Reaktion können nur die wenigsten Menschen vorspielen.

In den Augenwinkeln bilden sich – wie bei einem ehrlichen Lachen – sogenannte Krähenfüße. Je deutlicher diese zu sehen sind, desto besser.

Das Geschenk wird von allen Seiten betrachtet, die Pupillen erweitern sich und die Augenbrauen heben sich.

Wer du diese Anzeichen bei deinem Gegenüber erkennst, dann freut er sich richtig doll über dein Geschenk!

Die Hände

Wenn die Hände deines Gegenübers nach dem Auspacken des Geschenks wild gestikulieren, nicht ruhig bleiben können, immer in Bewegung sind und dies vielleicht sogar in der oberen Körperhälfte, fast schon auf Kopfhöhe, dann hast du mit deinem Geschenk einen Volltreffer gelandet! Denn dies sind deutliche Anzeichen dafür, dass jemand wirklich Freude hat.

Falls er sich dann auch noch mit einer Umarmung bei dir für das Geschenk bedankt, dann wird er dich mit beiden Handflächen berühren und nicht nur mit den Fingerspitzen. Denn Berührungen mit der Handfläche zeigen, dass man jemanden wirklich mag.

Das gilt übrigens auch für das Geschenk selber. Wenn der Beschenkte es mit den Händen richtig anfasst (nicht nur mit den Fingerspitzen), dann gefällt ihm das Geschenk. Er möchte es berühren, spüren. Und er wird es nicht so rasch beiseite legen, um gleich das nächste Geschenk zu öffnen.

Die Ohren

Ein Geschenk, welches nicht gefällt, wird möglicherweise rasch beiseite gelegt. Gefällt es deinem Gegenüber hingegen, wird er sich möglicherweise nach Details erkunden. Er will im wahrsten Sinne des Wortes alles über das Geschenk hören.

Vielleicht fragt er dich, wo du denn ein so tolles Geschenk gefunden hast. (Möglicherweise hat er es sich schon lange gewünscht, doch nirgends selber gefunden.)

Und er wird dich nach den Merkmalen und Features des Geschenkes ausfragen. Was kann es alles? Was ist speziell an diesem Gerät? Aus was besteht es?

Der Mund

Auch am Mund können wir echte Freude erkennen: Er ist offen, die Stimme ist laut, und man möchte allen Leuten vom Geschenk erzählen.

Bei extrem großer Freude kann das sogar zu lauten Begeisterungsrufen führen!

Die Haut

Etwas, das einem gefällt, will man spüren, berühren und in die Hände nehmen. Man will es anfassen oder sogar an die Brust drücken. Vor allem letzteres ist ein sehr deutliches Zeichen für wahre Freude; nie würde jemand etwas herzhaft an die Brust drücken, wenn es ihm nicht gefällt.

Ein Schal wird zum Beispiel an die Wange gehalten, ein Kleidungsstück sofort anprobiert. Dies sind Anzeichen echter Freude.

Weitere Anzeichen

Wer an einem Geschenk richtig Freude hat, der zeigt augenblicklich deutlich weniger Interesse an seiner Umgebung. Er ist wie in einer eigenen Welt. Alles rundherum ist jetzt unwichtig.

Nach einer Weile könnte er dazu übergehen, anderen im Raum von seinem tollen Geschenk zu erzählen.

Möglicherweise hat er so große Freude an dem Geschenk, dass er über viele Minuten ganz vergisst, dass er noch andere Geschenke zum Auspacken hat.

Wenn du dieses Verhalten bei deinem Gegenüber bemerkst, dann hast du mit deinem Geschenk alles richtig gemacht!

Wenn das Geschenk nicht gefällt…

Leider kommt es immer mal wieder vor, dass wir mit unseren Geschenken daneben liegen.

Dies können wir zum Beispiel daran erkennen, dass sich die Augen des Gegenübers beim Auspacken kurz für einen Sekundenbruchteil verschließen, sobald er erkennt, was es ist. In ganz extremen Fällen werden sogar die Lippen – ebenfalls für einen Sekundenbruchteil – schmaler, weil sie leicht aufeinander gedrückt werden.

Danach kann ein vorgespieltes Lächeln an den Tag gelegt werden, welches wir an den fehlenden Krähenfüßen bei den Augenrändern und dem Fehlen eines Strahlens in den Augen erkennen.

Vielleicht wird das Gegenüber das Geschenk dann auch nicht allzu lange anschauen und rasch beiseite legen. Und während er es beiseite legt, wird das Geschenk nicht mit der ganzen Handfläche, sondern nur mit den Fingern angefasst. Man will es im wahrsten Sinne des Wortes möglichst wenig spüren.

Wer keine Freude am Geschenk hat, hält den Mund oft geschlossen und zeigt vielleicht noch ein gequältes Lächeln.

Frohe Weihnachten!

Nun weißt du, wie du erkennst, ob deine Liebsten wirklich Freude an deinen Geschenken haben.

Es bleibt mir nur noch, dir und deiner Familie frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Auf ein erfolgreiches 2013!

PS: Weißt du schon, wie du Weihnachten trotz nervigen Verwandten genießen kannst?

Kommentare

  1. Lieber Andreas

    Ja, dein Beitrag trifft ins Schwarze, obwohl die Mikromimik nicht wirklich für jedermann deutbar ist. Dies bedarf einiges an Training.

    Lange habe ich überlegt, ob ich dies als Kommentar posten soll, ich finde es jedoch richtig und ergänzend. Dein Beitrag ist „saugefährlich“. Wer diese Anzeichen auf die Schnelle zundeuten versucht, neigt zur Missinterpretation. Ich befasse mich seit mehr als 4 Jahren mit der Körpersprache und wenn ich eines gelernt habe, und Joe Navarro sagt dasselbe, darf man auf keinen Fall vorschnell urteilen. Alle Körperrektionen können andere Gründe haben. Auch wenn sie zusammenspielen, muss es nicht unbedingt das bedeuten, was wir hineininterpretieren.Körpersprache zu deuten bedarf einiges an Training und ist nicht einfach mal so erlernbar.

    Abgesehen davon schenkt man schlussendlich ja sowieso von Herzen und wenn dies eine Person nicht zu schätzen weiss, sollte dies den Schenker kalt lassen. :-)

    Frohe Weihnachten und auf weitere spannende Beiträge!

  2. Wichtiger Beitrag, ich werde die Reaktionen der Beschenkten beobachten

Schreibe einen Kommentar

Google