Valentinstag: Körpersprache-Tipps für das Flirten und Dating

Valentinstag

Bald ist wieder Valentinstag. Die Glücklichen, die in festen Händen sind, wissen was zu tun ist (und die Floristen freuen sich bereits heute über hohe Umsätze). Doch was, wenn man noch gar niemanden hat, dem man Blumen schenken könnte? Im heutigen Artikel geht es um den Valentinstag, das Flirten und die besten Körpersprache-Tipps zu diesem Thema.

Bild: (BY-NC) Dan Hutcheson

Was genau ist eigentlich ein Flirt? Wikipedia definiert das so:

Ein Flirt ist eine erotisch konnotierte Annäherung zwischen Personen. Dabei wird vorgeblich ein unverbindlicher, oberflächlicher Kontakt hergestellt. Der Begriff Flirt soll auf den Ausdruck conter fleurette zurückgehen, bzw. die Maîtresse Fleurette de Nérac König Heinrichs IV. von Frankreich.

Der Flirt kann mit einem Blickkontakt, sprachlich (Smalltalk) oder durch eine Handlung (z. B. eine Tür öffnen, etwas tragen helfen) begonnen werden. Der Flirt lebt vom Aufbau und dem Spiel mit erotischer bzw. sexueller Spannung.

Du flirtest zum Beispiel, wenn du dich im Gespräch mit einem attraktiven Gegenüber leicht vorlehnst, den Kopf zur Seite neigst, deine Stimme veränderst, deine Lippen leckst oder mit den Haaren spielst. Und du erkennst, dass die andere Person mit dir flirtet, wenn du bei ihr diese Verhaltensweisen beobachtest.

Körpersprache-Tipps für einen erfolgreichen Flirt

Beim Flirten (und vor allem beim ersten Date) sind wir häufig sehr nervös. Hier hilft: Innehalten und tief durchatmen. Nicht nur wirkt eine entspannte Atmung anziehend, wie eine Studie bewies, sie hilft auch, klar zu denken. Du triffst dich ja nicht mit einem Außerirdischen, mit Charlotte Würdig oder mit George Timothy Clooney. Und selbst wenn…

Übrigens: Es kommt meistens gut an, wenn du auch mal zugibst, dass du gerade nervös bist.

Wenn wir schon beim Herzklopfen sind: Unser Gehirn ist nicht in der Lage, zwischen verschiedenen Erregungsarten zu unterscheiden. Das zeigte ein berühmtes Experiment, bei dem eine Forscherin einmal Männer interviewte, die eine stabile Brücke überquert hatten, und ein anderes Mal solche, die gerade über eine wacklige, schwankende, gefährlich wirkende Hängebrücke gelotst worden waren. Angehörige der zweiten Gruppe fragten diese Dame weitaus häufiger nach ihrer privaten Telefonnummer und riefen später auch tatsächlich bei ihr an. Derselbe Trick funktioniert auch bei Frauen. Lade dein Gegenüber zu einer Achterbahnfahrt ein oder geh mit der Person einen spannenden Thriller anschauen. Mit etwas Glück überträgt sie dadurch das in ihr ausgelöste Herzflattern unbewusst auf dich.

In diesem Blog habe ich die Technik des Spiegelns (Mirroring) bereits einmal erwähnt: Achte auf die Mimik und Gestik deines Gegenübers. Halte dann den Kopf ähnlich, sprich in einer ähnlichen Geschwindigkeit, lächle wenn dein Gegenüber lächelt.

Wichtig zu erwähnen ist dabei, dass es ein Spiegeln und kein Nachäffen sein soll. Wenn das Gegenüber einen Schluck aus seinem Glas nimmt, können wir uns durchaus 10 Sekunden Zeit lassen, bevor wir das gleiche tun. Denn sobald wir jede noch so winzig kleine Bewegung des Gegenübers sofort eins zu eins kopieren, fällt es rasch einmal auf und wir erzielen den gegenteiligen Effekt von dem, was wir eigentlich wollten.

Flirt-Tipps für Männer

Auch in Zeiten der Emanzipation wählt noch oft der Mann die Location für das erste Treffen aus. Wichtig ist hier, dass es gemütlich ist. Also keine Bar an einer stark befahrenen Straße, an der alle paar Minuten ein Blaulicht-Fahrzeug vorbei rast. Besser ist eine romantische Lounge zum Beispiel in einem Park.

Viele Männer denken, sie müssten sich beim ersten Treffen möglichst gut verkaufen. Dabei stehen Frauen gar nicht auf solches Imponiergehabe! Sie mögen es viel eher, wenn man(n) sich für sie interessiert und ehrliches Interesse zeigt, wie die Studie Chat-up lines as male sexual displays bewies.

Wenn ihr bis hierhin alles richtig gemacht habt, ist es wichtig, auch den letzten Eindruck nicht zu verspielen: Viele Frauen lernten, dass sie einem Mann nicht nachrennen soll. Es liegt also am Mann, zu fragen: „Hast du nächste Woche schon was vor?“

Flirt-Tipps für Frauen

Wie lange habe ich darauf gewartet, als Mann den Frauen endlich mal sagen zu dürfen, was sie so alles falsch machen in Sachen Flirten und Dating! ;-)

Wobei das eigentliche Flirten bei den meisten Frauen meiner Erfahrung nach ziemlich gut klappt. Es ist eher das „Drumherum“, das manchmal – naja – ein wenig zu wünschen übrig lässt…

Zuerst einmal empfehle ich jeder Frau (ja JEDER!) das Buch Marry Him: The Case for Settling for Mr. Good Enough von Lori Gottlieb. Das Buch gibt es auch in deutscher Fassung unter dem Titel Nimm ihn!: Einen Richtigeren findest du nicht.

Was also machen Frauen häufig falsch?

Auf Platz 4: Frauen glauben oft, sie verdienen mehr
Das kommt daher, dass sich Frauen gegenseitig darin bestärken, überdurchschnittlich hübsch, überdurchschnittlich intelligent und überdurchschnittlich interessant zu sein.

Liebe Frauen: Wenn 90% Prozent von euch glauben, überdurchschnittlich attraktiv zu sein, dass geht es mathematisch irgendwie nicht ganz auf. Denkt mal drüber nach.

Jede Frau hat Seiten, die ein zukünftiger Mann großzügig übersehen muss, um sich zu verlieben.

Auf Platz 3 der größten Irrtümer: Frauen glauben, das Angebot sei unendlich
Ihr Frauen geht ja fürs Leben gern shoppen. Ich kann euch versichern: Der Männermarkt ist irgendwie vergleichbar mit dem Kleidermarkt. Natürlich könnt ihr wochenlang nach der passenden Jeans suchen, die nicht nur gut passt und die Figur kaschiert, sondern auch noch extrem günstig ist. Aber dann müsst ihr damit rechnen, dass die besten Jeans ausverkauft sind, bevor ihr euch für ein Modell entschieden habt.

Ähnlich ist es mit den Männern. Selbstverständlich könnt ihr jahrelang nach Mister Perfect suchen. Aber erstens Mal gibt es ihn nicht und zweitens sind die BEINAHE perfekten unter der Haube, bis ihr kapiert, dass es Mister Good Enough vielleicht auch tut.

Platz 2: Falsche Prioritäten
Liebe Frauen, jetzt mal ganz ehrlich: Sagen Größe, Haarfarbe und Muskelkraft wirklich etwas über die Qualitäten eines Partners (und später auch Vaters) aus? Und nur weil der Unbekannte auf der Online-Partnerbörse schrieb, er höre gerne Helene Fischer heißt das noch lange nicht, dass ihr ihn gleich von der Liste streichen sollt. Vielleicht ist ja genau dieser Unbekannte dein Traummann.

Kommen wir zu Platz 1 auf der Liste: Frauen wollen alles teilen
Du interessierst dich nicht für Fußball? Kein Problem! Aber akzeptiere im Gegenzug, dass sich ein Mann vielleicht auch nicht unbedingt für GZSZ interessiert. In einer Partnerschaft geht es nicht darum, jede Sekunde und jedes Interesse zu teilen. Und das ist gut so.

Noch ein Tipp: Wenn du einen Mann bezirzen möchtest, sei direkt.

Wer hätte das gedacht: Sonnenschein hilft beim Flirten!

Jetzt können die Flirtwilligen nur noch hoffen, dass am Valentinstag die Sonne scheint. Warum? Weil der französische Wissenschaftler Nicolas Guéguen von der Université de Bretagne Sud herausfand: Wenn draußen die Sonne scheint und ein Mann eine Frau um ihre Telefonnummer fragt, bekommt er sie fast doppelt so häufig im Vergleich zu bewölkten Tagen. Wie er das herausfand, könnt ihr unter Weather and courtship behavior: A quasi-experiment with the flirty sunshine nachlesen.

Was sind eure Erfahrungen mit Flirten, Dating und dem Valentinstag? Habt ihr vielleicht sogar Tipps für die anderen Leserinnen und Leser? Ich freue mich über Kommentare unten in der Kommentarspalte!

Kommentare

  1. Ich finde die Seite total cool und die Tipps sind wirklich hilfreich, aber es gibt ja nicht nur so eingebildete Frauen die sich für überdurchschnittlich attraktiv halten, sondern auch ein paar, die sich gar nicht trauen, die „coolen Jungs“ anzusprechen, (obwohl sie super hübsch sind) und deswegen mit irgendeinem zusammenkommen, nur damit sie nicht die einzigen in der Klasse ohne Freund sind. natürlich gibt es auch die Mädchen die 100 Freunde gleichzeitig haben und die dann voll ausnutzen, aber ich finde da sind die Jungs die sich so behandeln lassen und solchen bit**es auch noch hinterherrennen selber schuld… Also muss man sich nur billig verkaufen und plötzlich ist das Angebot doch ziemlich groß. nur ob das dann so ein tolles Angebot ist…
    Bitte nicht falsch verstehen, der Blog ist wirklich cool :*

  2. Netter Beitrag, wobei ich glaube dass Männer nur eins müssen: Nicht das Gefühl haben, dass sie irgend etwas müssen. Mit Lockerheit zum Ziel…

  3. Hammer! schon lange nicht mehr so gute Tipps bekommen! EINFACH NUR EMPFEHELENSWERT!

Schreibe einen Kommentar

Google